Untitled Document

Bundeskongress Wirtschaft in Bewegung

Award
Referenten/Agenda
Sponsoren/Partner
Veranstaltungsort
Grußwort
Abendprogramm
Fotos
CD und Tagungsheft
Pressemeldungen
Referenten/Agenda
Fotos
Presse
Award
Sponsoren/Partner
Veranstaltungsort
CD und Tagungsheft
Kongress 2002
Inhalte
Partner
Links


3. Bundeskongress Wirtschaft in Bewegung

in der Spargelstadt Lampertheim am 16. und 17. März 2006




Der 3. Bundeskongress ist beendet. 21 Referenten haben in ihren Vorträgen die gesamte Breite des Betrieblichen Mobilitätsmanagements aufgezeigt. Veranstalter, Sponsoren, Referenten und Teilnehmer sind voll des Lobes.

HIER finden Sie jetzt Fotos vom 3. Bundeskongress!

Und schon setzt auch die Nachfrage nach Kopien der Vortragsinhalte ein.

Wir bieten Ihnen an:

alle Vorträge, Fotos und das Tagungsheft auf einer CD

das Tagungsheft (gedruckt) mit der Kurzfassung aller Vorträge

Referenten und Teilnehmer des Kongresses können die CD zum Vorzugspreis bestellen!

Klicken Sie HIER um das Tagungsheft und/oder die CD zu bestellen.


Der Bundeskongress "Wirtschaft in Bewegung" Mobilität der Zukunft, ist für Ideengeber, Berater und Visionäre aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Verwaltung das optimale Forum um praxisbezogene, zukunftsweisende und betriebswirtschaftlich umsetzbare Nahmobilitätskonzepte kennenzulernen. Durch Unterstützung der Unternehmen Schwalbe Fahrradreifen, Hercules Fahrräder und Stöhr Fahrradgaragen war es möglich, die Tagung kostenfrei für Teilnehmer anzubieten.

Weitere Informationen finden zum Kongress Sie hier.


2. Wirtschaft in Bewegung Award verliehen

Auf dem 3. Bundeskongress Wirtschaft in Bewegung am 16. und 17. März 2006 in Lampertheim wurde bereits zum zweiten Mal der Wirtschaft in Bewegung Award, die Top-Auszeichnung für innovative Nahmobilitätskonzepte in Deutschland, verliehen.

Premiert wurden wieder drei Unternehmen aus Industrie, Handel oder Dienstleistung mit mehr als 20 Mitarbeitern, die eine herausragende Konzeption für innovative Lösungsansätze zum betrieblichen Mobilitätsmanagement realisiert haben, in denen das Fahrrad einen wichtigen Stellenwert besitzt.

Die diesjährigen Preisträger sind:

BASF AG Ludwigshafen, MTU Friedrichshafen, Best Western Premier Hotel Victoria Freiburg.


Aufgrund des Engagements unserer Hauptsponsoren Hercules Bikes und Schwalbe Fahrradreifen konnten wir die Teilnahme am Kongress KOSTENFREI anzubieten!


Lesen Sie auch:

Übergabe der Einladung an Bundesverkehrminister Manfred Stolpe zum Kongress in Lampertheim durch die Fahrer der EUSTAFF 2005: Artikel in der Lampertheimer Zeitung (PDF)

Mit dem 1. Bundeskongress "Wirtschaft in Bewegung" im Jahr 2002 in Wiesloch begann die Erfolgsgeschichte der Initiative Wirtschaft in Bewegung. Der 2. Kongress am 13. und 14. Mai 2004 auf dem Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstraße stetzte mit seinem Erfolg noch eins drauf. Der 3. Bundeskongress fand am 16. und 17. März in Lampertheim statt. Wieder waren wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden zugegen. In Neustadt wurde auch erstmals der "Wirtschaft in Bewegung-Award" für besondere Verdienste um die betriebliche Mobilität an vorbildliche deutsche Unternehmen verliehen.

Links im Menü finden Sie ausführliche Informationen zum vergangen Kongress und können auch die CD mit sämtlichen (Powerpoint-) Präsentationen, hochauflösenden Fotos und Redetexten des Kongresses bestellen. Das Tagungsheft ist ebenfalls verfügbar, es beitet detaillierte Informationen zu den Preisträgern des Awards, zu den Rednern und zu vielen interessanten Projekten rund um das Fahrrad im gesamten Bundesgebiet.

Das Hambacher Schloss
Tagungsort des 2. Bundeskongress Wirtschaft in Bewegung

Ziel der Kongresse ist, die Vielfalt an Ideen, Maßnahmen, Möglichkeiten und Nutzen für Betriebe, Städte, Industrie und natürlich die Nutzer selbst zu thematisieren und für neue Konzepte zu begeistern.

Während konventionelle Kongresse das Thema "Alltagsradfahren" wenn überhaupt nur spärlich behandeln und zumeist auf die Zielgruppe "Planer" ausgerichtet sind, werden hier durch die Themenvielfalt und breiten Nutzungsmöglichkeit nicht nur Planer, Politiker sondern auch Verkehrsbetriebe, sowie Industrie und Wirtschaft angesprochen. Insofern ist der Kongress Wirtschaft in Bewegung auch als Instrument der Wirtschaftsförderung zu verstehen.

Ein weiteres Novum besteht in der europäischen Ausrichtung des Kongresses. Motivierende Beispiele aus den Nachbarländern (Niederlande, Schweiz, Dänemark, Österreich) sollen dazu anregen, den längst fälligen Innovationsschub in der Verkehrsplanung einzuleiten.

Die Resonanz in Planung, Politik, Wirtschaft und Medien lässt eine sehr hohe überregionale Nachfrage und die Mitwirkung sehr vieler Kooperationspartner erwarten. Viele Unternehmen, Verbände und Medienvertreter haben bereits ihre direkte Mitwirkung zugesagt.


 

Home
Zurück
Druckansicht
Suche
(c)2005 Wirtschaft in Bewegung ist eine Initiative des WEBARKADEN Vertriebsbüro Wiesloch - www.webarkaden.de